Anzeige der Einrichtungen

Über den Navigationspunkt "Kitas vor Ort" oder über den Button "Ergebnisse anzeigen" gelangen Sie zu der Gesamtliste aller katholischen Kitas im Erzbistum Köln. Die Gesamtliste kann danach über die rechts beschriebenen Filter-Funktionen Ihren Bedürfnissen entsprechend eingeschränkt werden.

Nach und nach sehen Sie dann Ihre fünf zuletzt angesehenen Kitas.

Suchergebnisse filtern

Das Feld "PLZ der Kita" in Kombination mit dem Umkreis-Radius ist die Hauptfilter-Funktion. Wichtig hier: Die PLZ muss vollständig eingegeben werden. Teilangaben mit weniger als 5 Zahlen funktionieren hier nicht. Das Feld "Ihr Wohnort/Ort der Kita“ ist ein zusätzlicher Service. Hier funktionieren auch Teilangaben. Die Eingabe "Berg“ führt z.B. zur Anzeige aller Kitas, die diese Buchstabenfolge im Namen tragen: "Bergheim", "Bergisch-Gladbach" oder „Bergneustadt“.

Sie finden keine Treffer?

Sie klicken auf "Ergebnisse anzeigen" und erhalten keine Treffer?

Bitte kontrollieren Sie noch einmal die gesetzten Parameter. Mögliche Ursache könnte sein, dass das Feld "Name der Kita" noch ausgefüllt ist. Ist die Kombination aus Postleitzahl und Umkreissuche in Ihrem Fall entsprechend? In ländlichen Regionen empfiehlt sich grundsätzlich ein größerer Radius als in (Groß-)städtischen Regionen.

Herz Jesu

Was ich höre - vergesse ich, was ich sehe - behalte ich, was ich tue - verstehe ich. (chinesisches Sprichwort)
Öffnungszeiten: 

Montag  -  Freitag  07:30 - 16:30 Uhr

Bürozeiten: 

Nach Absprache

Schließzeiten: 

Karneval Montag und Dienstag

vier Tage nach Ostermontag

drei Wochen Sommerferien

Betriebsausflug ein Tag

Zwischen den Weihnachtstagen bis Neujahr

Alle weiteren Informationen zu dieser Kita: 
Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu dieser Einrichtung. Zunächst stehen hier aktuelle ausgewählte Informationen für Sie zur Verfügung. Über die Tabs können Sie sich die dort hinterlegten Inhalte anzeigen lassen.
Zurzeit sind hier keine News oder Events hinterlegt.

In unsere pädagogische Arbeit fließen der situationsorientierte und der offene Ansatz ein. Unsere Arbeitsweise orientiert sich an den jeweiligen Lebenswirklichkeiten, sowie den aktuellen Interessen und Bedürfnissen der Kinder. Kinder finden bei uns eine ansprechende und kindgerechte Atmosphäre, in der sie sich geborgen und angenommen fühlen können. Sie gestalten selbstständig und eigenverantwortlich ihren Alltag, übernehmen Verantwortung für sich und andere, handeln selbstbewusst und erwerben Urteils- und Kritikfähigkeit.

Unsere Erziehungsziele orientieren sich an den christlichen Grundwerten. Unser Glaube an Gott ist eine Kraft, die Menschen zusammenführt und die, die Grundlage für die christliche Gemeinschaft bildet. Der Glaube gibt Halt und Kraft, ermutigt, fängt auf und stellt eine verlässliche, moralische und ethische Leitung im Leben eines Christen dar. Die unbedingte Anerkennung der menschlichen Würde gehört zu den Grundlagen des Christentums. Diese Gedanken prägen unser tägliches Miteinander. Wir vermitteln den Kindern ein Leben mit Gott. Wir teilen ihm unsere Ängste, Sorgen, Freude, Dankbarkeit und Hoffnung mit. Wir lernen die Kirche als einen Ort der Begegnung mit Gott kennen. Wir vermitteln den Kindern Glaubensinhalte durch Geschichten aus der Bibel und vermitteln die Bedeutung der Symbole des christlichen Lebens. Christliche Feste sind Höhepunkte im kindlichen Leben und bieten die Möglichkeit sich intensiv mit der Bedeutung dieser Feste auseinander zu setzen. So werden u.a. Ostern, Erntedank, Sankt Martin, Sankt Nikolaus, Weihnachten in unserer Kindertagesstätte besonders erlebt.

Für Kinder ist das Spiel(en) ein wichtiger Bestandteil des Alltags. Es ist eine Auseinandersetzung mit sich, mit Materialien und mit anderen Menschen. Das Kind erwirbt im Spiel(en) die Fähigkeiten, die notwendig sind, um ein eigenständiges und teilautonomes Leben zu führen. Um ein intensives Spielen zu ermöglichen brauchen Kinder bestimmte Bedingungen: Menschen, die sich als aktive Spielpartner von Kindern verstehen und Situationen, die ein vielfältiges Spielen unterstützen. Im Spiel werden Kompetenzen des Kindes gestärkt: Ich-, Sozial-, und Sachkompetenz. Deshalb bieten wir den Kindern ausreichend Platz zum Spielen und räumen dem Spiel der Kinder genügend Zeit ein. Die Spielhandlungen des Kindes werden von uns als „ernsthafte Arbeit“ betrachtet.

Am Vormittag steht den Kindern ein umfangreiches Frühstücksbuffet zur Verfügung. Die Halle ist zentraler Punkt der Kindertagesstätte. Die jahreszeitliche Dekoration und ansprechende Gestaltung der beiden Frühstückstische und des Buffets vermitteln den Kindern eine freundliche Atmosphäre. Sie soll dazu einladen, das Frühstück als einen angenehmen Bestandteil des Tages zu erfahren, und nicht als reine Nahrungsaufnahme zu erleben. Brot selbst schmieren zu können, ein Getränk für sich oder für andere eingießen zu können, von den angebotenen Speisen die für sich selbst richtige Menge nehmen, anderen bei der Auswahl helfen zu können, bedeutet für die Kinder Verantwortung für sich selbst und für andere zu übernehmen. Die Beherrschung dieser Aufgabe fördert das Selbstwertgefühl und das Sozialverhalten. Das Abspülen des Geschirrs und wieder eindecken des Platzes für ein anderes Kind, egal ob es der Freund ist oder jemand den das Kind kaum kennt, trägt dazu bei, Verantwortung für alle und damit Verantwortung für die Allgemeinheit zu übernehmen. Das alles trägt dazu bei, dass die Kinder Freude am Essen haben und in einer entspannten, harmonischen und gepflegten Atmosphäre genießen können. Dabei werden die Kinder von den pädagogisch tätigen Kräften unterstützend begleitet.

Unser Haus bietet Kindern vielfältige Möglichkeiten. Jede Gruppe verfügt über einen großen Gruppenraum mit individuell angefertigten Spielhäusern und verschiedene Funktionsecken. Die Kinder haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Spielangeboten und können das Tun, was ihnen am meisten entspricht. In einer kindgerecht gestalteten Umgebung können die Kinder Bauteppich, Rollenspielecke, Rückzugsbereich mit Kuschelecke, Bilderbücher, Kreativbereich mit Mal- und Bastelutensilien, Spielschränke mit didaktischem Spielmaterial, Rollenspielecke mit vielfältigen Verkleidungsmöglichkeiten nutzen. Zusätzlich erwarten die Kinder vorbereitete Bastel- und Spielangebote.

Darüber hinaus können die Kinder ihrem Bewegungsdrang in der Bewegungslandschaft nachkommen! Die Bewegungslandschaft befindet sich in unserer Turnhalle. In einer vorbereiteten Umgebung werden die Kinder zur Bewegung eingeladen mit dem Ziel vielseitige, positive Bewegungserfahrungen zu machen. Die Kinder können selbsttätig und selbständig, frei und ohne Zwang, individuelle Bedürfnisse und Ideen ausleben und umsetzen. Damit lernen Kinder eine zunehmende Bewegungssicherheit für ihren Lebensalltag, der über die reine Körperkontrolle hinausgeht und sich auch in der Persönlichkeitsentwicklung wiederspiegelt. Um Konstruieren zu können, müssen die verschiedenen Materialien hin und her getragen werden, soziales Tun ist gefordert. Kinder entwickeln dabei ansetzend an ihrem jeweiligen individuellen Stand eigenständig viele Kompetenzen.

Darüberhinaus können die Kinder die Sinnesecke nutzen. Hier laden vielfältige Materialien zum Anfassen und Fühlen ein. In entspannter Atmosphäre können Mandalas gelegt und die Unendlichkeit des Spiegelhauses erlebt werden. Fühlwände, Drachenhöhle, Leseecke mit gemütlichen Sofa, Kindercomputer und unser kleiner Flurflitzer bieten weitere Spielmöglichkeiten.

Neben dem Freispiel und den gemeinsamen Aktivitäten mit allen Kindern der Gruppe ist die Arbeit in Kleingruppen besonders wichtig und effektiv. Mehrere Räume bieten die Möglichkeit zur intensiven Kleingruppenarbeit und werden genutzt zur Medienarbeit, zum Experimentieren, Umwelt und Sachbegegnung, verschiedenen Arbeiten zur gestalterischen Erziehung.

Allen Kindern bietet das 1800 qm große Außengelände viel Platz zum Spielen und Toben, Nischen zum Verstecken und Beobachten. Auf dem Außengelände findet sich alter Baumbestand, Hochbeet mit Gemüsepflanzen, Duftbeet, Wiese, Blumenbeeten, Sand - und Matschbereich, Wasseranschluss, Klettergerüst, Rutschbahn, Kletterbaum, Schleichwege, Schaukeln, Wackelsteg, Balancierbereich und großer Bolzplatz. Roller, Dreiräder, Sandspielsachen, Stelzen, Decken u.a. werden in einem Sandspielhaus aufbewahrt. Das Außengelände wird bei Wind und Wetter in unseren Alltag einbezogen. Hier haben die Kinder einen idealen Ort den rücksichtsvollen Umgang miteinander zu üben und soziale Kontakte zu knüpfen.

Seit Juli 2013 sind wir zertifiziert und ein offizielles "Haus der kleinen Forscher". Forschen gehört zu unserem Kita Alltag.

Neun gute Gründe, sich für unsere Kindertagesstätte zu entscheiden:

  • Kinder sind uns wichtig und fühlen sich bei uns wohl
  • Kinder können aus der Vielfalt von Aktivitäten eine Auswahl treffen
  • Kinder können Freude am Lernen und Experimentieren entwickeln
  • ein 1800 qm großes Außengelände lädt die Kinder zum Bewegen ein
  • Kinder erfahren bei uns, wer Jesus ist
  • Täglich wird ein ausgewogenes Frühstücksbuffet angeboten
  • Außerdem erwarten die Kinder: Bewegungslandschaft, Forscherbereich, Sinnesraum, Kindercomputer und vielfältige Angebote im ganzen Haus
  • Bedarfsgerechte Betreuungsmöglichkeit
  • Unsere Mitarbeiterinnen sind qualifizierte Fachkräfte!

Brauchen Sie noch weitere Informationen? Rufen Sie uns an, oder kommen Sie vorbei! So überzeugen Sie sich am besten von unserem Angebot!

Anzahl der Gruppen: 
3
Anzahl der Plätze insgesamt: 
60
Davon Plätze für Kinder von 2 - 3 Jahren: 
6
Katholische Kirchengemeinde Sankt Clemens und Mauritius
Elisabeth-Breuer-Strasse 46
51063
Köln
Telefon: 
0221 613012
Über das konkrete Anmeldeverfahren, die Aufnahmekriterien und den nächstmöglichen Aufnahmetermin unserer Kita informieren wir Sie gerne persönlich.