Anzeige der Einrichtungen

Über den Navigationspunkt "Kitas vor Ort" oder über den Button "Ergebnisse anzeigen" gelangen Sie zu der Gesamtliste aller katholischen Kitas im Erzbistum Köln. Die Gesamtliste kann danach über die rechts beschriebenen Filter-Funktionen Ihren Bedürfnissen entsprechend eingeschränkt werden.

Nach und nach sehen Sie dann Ihre fünf zuletzt angesehenen Kitas.

Suchergebnisse filtern

Das Feld "PLZ der Kita" in Kombination mit dem Umkreis-Radius ist die Hauptfilter-Funktion. Wichtig hier: Die PLZ muss vollständig eingegeben werden. Teilangaben mit weniger als 5 Zahlen funktionieren hier nicht. Das Feld "Ihr Wohnort/Ort der Kita“ ist ein zusätzlicher Service. Hier funktionieren auch Teilangaben. Die Eingabe "Berg“ führt z.B. zur Anzeige aller Kitas, die diese Buchstabenfolge im Namen tragen: "Bergheim", "Bergisch-Gladbach" oder „Bergneustadt“.

Sie finden keine Treffer?

Sie klicken auf "Ergebnisse anzeigen" und erhalten keine Treffer?

Bitte kontrollieren Sie noch einmal die gesetzten Parameter. Mögliche Ursache könnte sein, dass das Feld "Name der Kita" noch ausgefüllt ist. Ist die Kombination aus Postleitzahl und Umkreissuche in Ihrem Fall entsprechend? In ländlichen Regionen empfiehlt sich grundsätzlich ein größerer Radius als in (Groß-)städtischen Regionen.

Kindertageseinrichtung St. Briktius

"Ganz Miteinander Leben!"
Öffnungszeiten: 
  • 35 Wochenstunden: 7:15 - 12:15 Uhr und 14.00 - 16:15 Uhr
  • 45 Wochenstunden: 7:15 - 16:15 Uhr

 

Bürozeiten: 

Wir sind jederzeit Ansprechpartner und schenken Ihnen Aufmerksamkeit für Ihre Interessen und Angelegenheiten. "Kleine Dinge" erledigen wir, wenn es möglich ist, sofort. Sollten Sie ein ausführliches Gespräch oder einen Anmeldetermin wünschen, vereinbaren wir gerne einen Termin mit Ihnen.

Schließzeiten: 

Die Einrichtung ist zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. In den Sommerferien gehen wir drei Wochen in Urlaub.

Weitere, einzelne Schließtage sind möglich für z.B. Konzeptionstage, Betriebsausflug.

Die Schließzeiten werden rechtzeitig vom Rat der Tageseinrichtung beschlossen und durch einen Aushang in der Einrichtung bekannt gemacht.

Während der Sommerferien bieten wir für dringende Notfälle die Möglichkeit eines Bereitschaftsdienstes in einer unserer katholischen Familienzentren an. Kommen Sie mit uns ins Gespräch, wenn Sie während der Schließzeiten keine Betreuung für Ihr Kind haben. Wir versuchen eine positive Lösung zu finden.

Alle weiteren Informationen zu dieser Kita: 
Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu dieser Einrichtung. Zunächst stehen hier aktuelle ausgewählte Informationen für Sie zur Verfügung. Über die Tabs können Sie sich die dort hinterlegten Inhalte anzeigen lassen.
 
16. November 2017
Veranstaltung
Offener Austausch für alle Eltern.
 
16. November 2017
Veranstaltung
Für alle Vorschulkinder
 
16. November 2017
Veranstaltung
Wir stellen unseren Weihnachtsbaum auf.
 
16. November 2017
Veranstaltung
Eine Musical Aufführung aufgeführt von Kindergartenkindern, Schulkindern uns Gemeindemitgliedern der Gemeinde Rommerskirchen. In der Kirche St.Peter Rommerskirchen.
 
16. November 2017
Veranstaltung
Der Fotograf kommt in unsere Einrichtung.
 
16. November 2017
Veranstaltung
09.11.2017 St. Martin in Oekoven
 
16. November 2017
Veranstaltung
16.11.2017
 
16. November 2017
Mitteilung
Einrichtung geschlossen
 
16. November 2017
Veranstaltung
Entdecker Treff
 
16. November 2017
Veranstaltung
Musical-Probe für alle Eltern des Kindergartens

Die familiäre, eingruppige Kindertageseinrichtung liegt im ländlich geprägten Stadteil Rommerskirchen-Oekoven. Hier wird Ihr Kind von einem jungen Team mit einem modernen pädagogischen Ansatz im Rahmen der 10 Bildungsbereiche der Bildungsvereinbarung NRW gefördert. Wir stehen für Partizipation und Transparenz in unserer Arbeit. 

Unser Team besteht aus

einer Leiterin
einer Erzieherin als Gruppenleiterin
weiteren sozialpädagogischen Fachkräften in Teilzeit
einer Grundschullehrerin mit dem Schwerpunkt Mathematik (als Ehrenamtlerin)
einer FSJlerin

Zusätzlich betreuen wir Studierende der Erzieher- und Kinderpflegeausbildung.

Innen: 

Die Einrichtung wurde von 2015 -2017 vollständig renoviert und mit neuem Mobiliar ausgestattet. Somit findet eine moderne Pädagogik in ansprechenden und bedüfnisorientierten Räumen statt.

Die Einrichtung verfügt über einen großzügigen Gruppenraum mit integrierter Küchenzeile auf Kinderhöhe. Diese kann von den Kindern selbstständig genutzt werden. Der Gruppenraum teilt sich in Funktionsbereiche wie Rollenspiel-, Konstruktions- und Kreativbereich auf. Zusätzlich lädt der Raum zu Spielen mit Lege- und Steckmaterial, Puzzle und Regelspielen ein.

Die erneuerten Tische und Stühle innerhalb der Einrichtung wurden ebenfalls bedürfnisorientiert ausgewählt. Daher haben jüngere Kinder die Möglichkeit niedrigere Tische und Stühle zu nutzen. Zusätzlich bietet der Gruppenraum einige Teppich- und Podestflächen, die ein Spielen in anderen Perspektiven ermöglichen.

Der angrenzende Nebenraum dient als Spiel-, Bewegungs- und Lernlandschaft. Dieser Raum ermöglicht das Spielen und Zurückziehen auf unterschiedlichen Ebenen sowohl für ältere Kinder als auch für jüngere Kinder. Verschiedene ansprechende Wandspiele schulen die Wahrnehmung und wecken die Forscher- und Entdeckerfreude. Der große Rechteckspiegel ermöglicht es den Kindern sich selbst im Spiel wahrzunehmen.

Der moderne lange Flur, mit einer durchgängigen Fensterverglasung und Fußbodenheizung, der sich vom Eingangsbereich bis zum Gruppenraum erstreckt, wird zusätzlich von den Kindern zum kreativen Spielen genutzt.

Im Eingangsbereich befindet sich eine liebevoll gestaltete Elternecke, in der sich Eltern gerne bei einer gemeinsamen Tasse Kaffee oder Tee austauschen können.

Zusätzlich verfügt die Einrichtung über einen Bewegungsraum. Hier gehen die Kinder ihrem natürlichen Bewegungsdrang nach. Das vielfältige Materialangebot setzt Impulse und ermöglicht den Aufbau von unterschiedlichen Bewegungslandschaften.

Der Mehrzweckraum, der früher als zweiter Gruppenraum fungierte, dient zur Kleingruppenarbeit mit ständig wechselnden Themen und Impulsen. Zusätzlich dient der er den jüngeren Kindern als Rückzugsraum in der Mittagszeit. Die ansprechenden neuen Nestbettchen geben den Kinder Sicherheit und Geborgenheit.

Der Waschraum der Kinder besticht durch eine Waschrinne auf Kinderhöhe. Diese lädt nicht nur zum Händewaschen sondern, auch zu Wasserspielereien und Wasserexperimenten ein. Selbstverständlich sind auch die Toiletten auf Kinderhöhe angebracht.

Die Raumgestaltung der Einrichtung orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder. Anhand von Beobachtungen und durch die Partizipation der Kinder werden die Funktionsbereiche der Einrichtung regelmäßig, je nach Interesse verändert.

Außen:

Das Außengelände wurde 2016 vollständig erneuert.

Dieser sichtgeschützte Bereich bietet eine gepflasterte Fahrstrecke für altersentsprechende Fahrzeuge, eine Rutsche, Schaukel und ein Klettergerüst.

Der Tunnel, der durch einen kleinen Hügel führt, wird von den Kindern zum Verstecken, Durchkriechen und Laufen gerne angenommen.

Das Spielhäuschen regt zu phantasievollen Rollenspielen und mutigen Kletteraktivitäten an.

Mehrere kindgerechte Holzbänke und Tische bieten Gelegenheit zum ruhigen Spiel, Picknick und Unterhaltungen.

 Im Rahmen eines Eltern- Handwerkertages wurden unterschiedliche Obst- und Gemüsesträucher sowie Blumen- und Kräuterbeete angelegt.

An warmen Tagen nutzen wir die festinstallierte Matschanlage. Zusätzlich besteht die Möglichkeit eine Hängematte aufzuhängen und es sich gemütlich zu machen.

An heißen und besonders sonnigen Tagen sind die Kinder durch ein Sonnensegel über dem Sandkasten vor Sonne geschützt.

Wegen der Teilüberdachung ist auch bei regnerischen Wetter ein Spielen im Außenbereich möglich.

Wir unternehmen regelmäßig Spaziergänge auf den umliegenden Feldwegen, beobachten Tiere auf den Weiden, besuchen Bauernhöfe und den Spielplatz im Ort.

Weiter entfernt liegende  Ausflugsziele(Kölner Dom, Theater, Grevenbroicher Bend etc.) erreichen wir mit Bus und Bahn.

Pädagogisches Profil (kurz und knapp):

Unsere Kindertageseinrichtung verfolgt den situationsorientierten Ansatz. Das bedeutet, dass wir die Kinder dort abholen, wo sie stehen. Wir legen großen Wert darauf das Kind als Individuum wahrzunehmen und anzusehen. Durch gezielte Beobachtungen sowie Partizipation werden die Bedürfnisse der Kinder im pädagogischen Alltag umgesetzt.

Auch die Heranführung an demokratische Grundprinzipien steht im Fokus. Jedes Kind hat eine Stimme, die gehört wird und zählt. So haben die Kinder beispielsweise die Möglichkeit den Morgenkreis, den pädagogischen Alltag, die Auswahl des Mittagessens, Spielmaterial, Raumkonzepte, Geburtstagsfeiern und Projekte sowie Gruppenthemen mitzubestimmen. 

Zur Eingewöhnung neuer Kinder richten wir uns nach dem Konzept des Berliner Modells. Das grundlegende Ziel der Eingewöhnung besteht darin, während der Anwesenheit der Bezugsperson eine tragfähige Beziehung zwischen Fachkraft und Kind aufzubauen. In der Regel werden mit der Anwendung des Berliner Eingewöhnungsmodells ein bis etwa drei Wochen für die Eingewöhnung eines Kindes benötigt.

Schwerpunkte in unserer Arbeit:

U3
Alltagsintegrierte Sprachförderung
Mathematische Frühförderung
Religionspädagogik
Bewegung
Musik

Kooperation und Vernetzung: 

Gemeinsam mit den katholischen Kindertageseinrichtungen St. Peter und St. Maternus bilden wir das katholische Familienzentrum Rommerskirchen-Gilbach.

Um Ihnen und Ihrer Familie ein vielseitiges und unterstützendes Angebot zu ermöglichen, sind mehrere Partner an unserem Netzwerk beteiligt:

Gremien unserer Pfarrgemeinschaft Rommerskirchen- Gilbach
Familienforum Edith-Stein
Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Caritas
Seniorenheim -Caritashaus St. Elisabeth
Kindertherapienetz Rommerskirchen
Kinderärzte
Logopäden und Ergotherapeuten
Kreisgesundheitsamt
Behindertennetzwerk St. Josef Dormagen
Feuerwehr
Schützenbruderschaft
Grundschulen
Fachschulen für Sozialpädagogik
Jugendhaus JUST-in und Jugendcafe GIL`ty

Weitere Kooperationen können sich aus den Angebotswünschen der Familien ergeben.

Zusammenarbeit mit Eltern:

Aktive Elternmitarbeit wird gerne von unserem Team angenommen. In quartalsweise stattfindenden  Elternbeiratssitzungen werden Ideen ausgetauscht, personelle Situationen besprochen, Termine und Schließungszeiten abgestimmt und gemeinsame Handlungspläne erstellt.

Zudem findet einmal monatlich ein offenes Elterncafé statt. Dieses  ist ein niederschwelliges Angebot der Einrichtung, in dem sich Eltern offen austauschen können. Außerdem bietet Frau Wolters von der Caritas Erziehungsberatungsstelle in Rommerskirchen alle drei Monate eine Sprechstunde für Eltern in unserem Haus an.

Die Elternarbeit in unserer Einrichtung basiert auf einem starken Vertrauensverhältnis. Die Eltern vertrauen uns ihr Wichtigstes an, ihr Kind. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir Eltern und ihre Sorgen, Ängste und Fragen ernst nehmen. In gemeinsamen Einzelgesprächen versuchen wir Sorgen zu nehmen. 

6 Monate nach der Aufnahme de und danach einmal jährlich finden Entwicklungsgespräche individuell für jedes Kind statt. Haben Eltern einer schriftlichen Dokumentation zugestimmt, so wird den Eltern in diesem Gespräch die stärkenorientierte  Bildungsdokumentation in Form einer Portfolioarbeit vorgelegt. Hier werden Bildungsprozesse, Beobachtungen, Stärken und Interessen des Kindes mit den Eltern ausgetauscht.

Elternarbeit beinhaltet in unserer Einrichtung:

Informative Anmeldegespräche
Aufnahmegespräche
Entwicklungsgespräche
Informative Aushänge
Monatlicher Newsletter
Tür-und-Angel-Gespräche
Eltern-Kind-Nachmittage
Großelternnachmittage
Feste feiern
Elternversammlungen
Sitzungen des Elternbeirates und des Rates der Kindertageseinrichtung
Angebote innerhalb des Familienzentrums 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie uns in unserer Kindertageseinrichtung.

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch und stellen Ihnen die Einrichtung vor.

Es grüßt das Team der kath. Kindertagesstätte St. Briktius

Anzahl der Gruppen: 
1
Anzahl der Plätze insgesamt: 
22
Davon Plätze für Kinder von 2 - 3 Jahren: 
6
Kath. Kirchengemeindeverband Rommerskirchen-Gilbach
Kirchgasse 6
41569
Rommerskirchen
Telefon: 
02183 319
Über das konkrete Anmeldeverfahren, die Aufnahmekriterien und den nächstmöglichen Aufnahmetermin unserer Kita informieren wir Sie gerne persönlich.
Weitere Informationen: 

Anmeldungen erfolgen ab dem 01.12.2017 über den KiTa Navigator Rommerskirchen. Sehr gerne können Sie unsere Einrichtung schon vorab besichtigen. Hierfür benötigen Sie einen Termin,. 

Wir führen Sie durch unsere Einrichtung, zeigen Ihnen alle Funktionsräume, stellen die Mitarbeiter, sowie das pädagogische Konzept und die Aufnahmekriterien der Kindertageseinrichtung vor. Ihre Fragen beantworten wir sehr gerne.