Anzeige der Einrichtungen

Über den Navigationspunkt "Kitas vor Ort" oder über den Button "Ergebnisse anzeigen" gelangen Sie zu der Gesamtliste aller katholischen Kitas im Erzbistum Köln. Die Gesamtliste kann danach über die rechts beschriebenen Filter-Funktionen Ihren Bedürfnissen entsprechend eingeschränkt werden.

Nach und nach sehen Sie dann Ihre fünf zuletzt angesehenen Kitas.

Suchergebnisse filtern

Das Feld "PLZ der Kita" in Kombination mit dem Umkreis-Radius ist die Hauptfilter-Funktion. Wichtig hier: Die PLZ muss vollständig eingegeben werden. Teilangaben mit weniger als 5 Zahlen funktionieren hier nicht. Das Feld "Ihr Wohnort/Ort der Kita“ ist ein zusätzlicher Service. Hier funktionieren auch Teilangaben. Die Eingabe "Berg“ führt z.B. zur Anzeige aller Kitas, die diese Buchstabenfolge im Namen tragen: "Bergheim", "Bergisch-Gladbach" oder „Bergneustadt“.

Sie finden keine Treffer?

Sie klicken auf "Ergebnisse anzeigen" und erhalten keine Treffer?

Bitte kontrollieren Sie noch einmal die gesetzten Parameter. Mögliche Ursache könnte sein, dass das Feld "Name der Kita" noch ausgefüllt ist. Ist die Kombination aus Postleitzahl und Umkreissuche in Ihrem Fall entsprechend? In ländlichen Regionen empfiehlt sich grundsätzlich ein größerer Radius als in (Groß-)städtischen Regionen.

St. Gereon

Das schönste Geschenk Gottes ist das Lachen eines Kindes
Öffnungszeiten: 

Montag bis Freitag: 7:30 – 16:30 Uhr

 

Schließzeiten: 

Die Einrichtung ist zwischen Weihnachten und Neujahr sowie in den Schulsommerferien in der Regel 3 Wochen geschlossen Es besteht die Möglichkeit einer Notfall-/Ferienbetreuung für einzelne Kinder in Kooperationseinrichtungen.

Weitere einzelne Schließungstage sind möglich (Konzeptionstage/ Brückentage). Sie werden rechtzeitig vom Rat der Tageseinrichtung beschlossen und durch Aushang in der Einrichtung bekannt gemacht.

Alle weiteren Informationen zu dieser Kita: 
Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu dieser Einrichtung. Zunächst stehen hier aktuelle ausgewählte Informationen für Sie zur Verfügung. Über die Tabs können Sie sich die dort hinterlegten Inhalte anzeigen lassen.
Zurzeit sind hier keine News oder Events hinterlegt.

In unserer pädagogischen Arbeit mit den Kindern legen wir Wert darauf, eine Einrichtung in katholischer Trägerschaft zu sein. Ein großzügiges Raumkonzept schafft gute Entfaltungsmöglichkeiten für alle Kinder. Jedes Kind fühlt sich einer Gruppe zugehörig und startet aus der Sicherheit der Gruppe heraus seine Erkundungen in die „Welt“. Als einzelnes Kind nehmen wir es ernst und helfen ihm bei seiner persönlichen Entwicklung. In der Gemeinschaft mit anderen Kindern erfährt es Freundschaft, Spaß, Trost, Vertragen und Verantwortung. Die Erzieherinnen verstehen sich hierbei als Begleiter ihrer Kinder. „Jedes Kind hat das Recht auf den heutigen Tag“ (Korczak). Deshalb wird auf die Bedürfnisse nach Gemeinschaft und Rückzug, seine Neugier und seine Freude am sich Mitteilen großen Wert gelegt. Wir geben ihm Raum und Zeit, seine Persönlichkeit ganzheitlich zu entfalten. Dabei unterstützen und fördern wir sein Bemühen, so dass sein Selbstbewusstsein wachsen kann. Ganzheitliche Förderung ist vergleichbar mit einem Mosaik oder Puzzle, zur optimalen Zielerreichung darf deshalb kein Teilchen fehlen. Hierzu gehören u. a. religiöse Erziehung, Sprachförderung, kognitive Förderung, sozialemotionale Förderung, Kreativerziehung, Wahrnehmungsförderung, Bewegungserziehung zur Förderung der Grob- und Feinmotorik, rhythmisch-musikalische Erziehung, Umwelt- und Sachbegegnung. Großen Wert legen wir bei der Umsetzung hierbei auf Einzel- und Kleingruppenarbeit, um bestimmte Defizite von einzelnen Kindern zu erkennen und durch spezielle Angebote abzubauen. Gerade im Hinblick auf die Entwicklung der Schulfähigkeit ist die Arbeit in Kleingruppen wichtig, um den Kindern Zeit zu geben sich auf verschiedene Sachverhalte einzulassen und selbständig Lösungsmöglichkeiten bei der Umsetzung eines Vorhabens zu finden. Wach sein mit allen Sinnen und mit der Liebe an „Gottes Schöpfung“, einfühlsam für sich und andere, voller Fragen und Neugierde am Ausprobieren, mit Maßstäben für Recht und Ordnung, mit der Bereitschaft Verantwortung „für kleine Aufgaben“ zu übernehmen. Dabei fähig zu sein, sich sprachlich auszudrücken und in der Lage zu sein, sich mit anderen auseinander zu setzten sowie die Bewegungsabläufe zu beherrschen – so möchten wir Ihre Kinder in den Schulalltag entlassen. Religionspädagogik ist bei uns ein natürlicher Teil des gemeinschaftlichen Lebens mit den Kindern, kein Zusatzprogramm. Wir versuchen eine Atmosphäre zu schaffen, in der Werte wie Vertrauen, Glück, Liebe gelebt werden. Die Religionspädagogik beginnt bei Lebensthemen der Kinder, bei ihren Sorgen, Nöten, bei Freude und Leid, Traurigkeit und Neugierde. Wir sprechen mit den Kindern „von“ und „mit“ Gott und feiern lebendige Feste im Jahreskreis. Viele dieser Feste werden gemeinsam mit der ganzen Familie gefeiert und geben ihnen damit einen wichtigen Stellenwert. Gelingen kann unsere Erziehungsarbeit jedoch nur, wenn Sie als Eltern bereit sind, sich darauf einzulassen, wenn Sie unseren Kindergarten als wichtige Bildungsstätte- und Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind akzeptieren. Wir arbeiten gerne mit Ihnen zusammen! Sie haben durch intensive Elterngespräche, Elternsprechtage, Mitwirkung im Elternrat und durch Hospitationen in unserer Einrichtung die Möglichkeit, Einblick zu gewinnen und uns durch Ihre Mithilfe zu unterstützen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Anzahl der Gruppen: 
4
Anzahl der Plätze insgesamt: 
86
Davon Plätze für Kinder von 2 - 3 Jahren: 
12
Katholische Kirchengemeinde St. Gereon und Dionysius
Franz-Böhm-Str. 6
40789
Monheim
Telefon: 
02173 1014910
Telefax: 
02173 51045
Über das konkrete Anmeldeverfahren, die Aufnahmekriterien und den nächstmöglichen Aufnahmetermin unserer Kita informieren wir Sie gerne persönlich.