Anzeige der Einrichtungen

Über den Navigationspunkt "Kitas vor Ort" oder über den Button "Ergebnisse anzeigen" gelangen Sie zu der Gesamtliste aller katholischen Kitas im Erzbistum Köln. Die Gesamtliste kann danach über die rechts beschriebenen Filter-Funktionen Ihren Bedürfnissen entsprechend eingeschränkt werden.

Nach und nach sehen Sie dann Ihre fünf zuletzt angesehenen Kitas.

Suchergebnisse filtern

Das Feld "PLZ der Kita" in Kombination mit dem Umkreis-Radius ist die Hauptfilter-Funktion. Wichtig hier: Die PLZ muss vollständig eingegeben werden. Teilangaben mit weniger als 5 Zahlen funktionieren hier nicht. Das Feld "Ihr Wohnort/Ort der Kita“ ist ein zusätzlicher Service. Hier funktionieren auch Teilangaben. Die Eingabe "Berg“ führt z.B. zur Anzeige aller Kitas, die diese Buchstabenfolge im Namen tragen: "Bergheim", "Bergisch-Gladbach" oder „Bergneustadt“.

Sie finden keine Treffer?

Sie klicken auf "Ergebnisse anzeigen" und erhalten keine Treffer?

Bitte kontrollieren Sie noch einmal die gesetzten Parameter. Mögliche Ursache könnte sein, dass das Feld "Name der Kita" noch ausgefüllt ist. Ist die Kombination aus Postleitzahl und Umkreissuche in Ihrem Fall entsprechend? In ländlichen Regionen empfiehlt sich grundsätzlich ein größerer Radius als in (Groß-)städtischen Regionen.

St. Pius

"Soviel Belehrung wie möglich durch Erfahrung ersetzen" Hartmut von Hentig
Öffnungszeiten: 

Montag bis Freitag: 7:00 - 16:00 Uhr

Bürozeiten: 

nach telefonischer Vereinbarung

Schließzeiten: 

- 3 Wochen in den Sommerferien

- zwischen Weihnachten und Neujahr

Alle weiteren Informationen zu dieser Kita: 
Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu dieser Einrichtung. Zunächst stehen hier aktuelle ausgewählte Informationen für Sie zur Verfügung. Über die Tabs können Sie sich die dort hinterlegten Inhalte anzeigen lassen.
Zurzeit sind hier keine News oder Events hinterlegt.

Lage und Raumkonzept

Die Kindertageseinrichtung St. Pius liegt in unmittelbarer Nähe des Lukaskrankenhauses. Die Räume unserer Einrichtung sind nach dem „Würzburger Modell“ umgebaut, dass Prof. Wolfgang Mahlke, orientiert am humanistisch, christlichen Menschenbild entwickelt hat. Verschiedene Ebenen und Raumteiler sind integrativ in den Raum eingefügt. So entstehen Nischen, Ecken und Höhlen, die Rückzugsmöglichkeiten bieten, Konzentration durch ungestörtes Spiel fördern und Geborgenheit geben.

Pädagogisches Konzept

Die Lebenssituation der Kinder ist Ausgangspunkt unserer pädagogischen Arbeit. Wir unterstützen Lernverhalten und Neugierde ganzheitlich nach dem Motto „Learning by Doing“. Dem Spiel der Kinder messen wir besondere Bedeutung und Wertschätzung zu. Spielfähigkeit ist die Voraussetzung für Schulfähigkeit denn - Spielen ist Lernen, Lebensbewältigung, Persönlichkeitsentwicklung und vieles andere mehr. Unsere Projekte sind mit Kindern gemeinsam entwickelte und gestaltete Gruppenthemen, die an ihren Bedürfnissen, Interessen, Fragen - ihren realen Lebensbezügen - orientiert sind. Dabei lernen Kinder die vielschichtigen Facetten eines Sachverhaltes in Sinnzusammenhängen anschaulich kennen - erfahren und begreifen. Unsere Projektarbeit enthält entdeckende, darstellende, kreative, kommunikative und problemlösende Aktivitäten.

Schwerpunkte

Auf der Grundlage eines besonderen Vertrauensklimas zwischen Kindern und Erwachsenen möchten wir die Kinder in der Erfahrung unterstützen, dass sie von Gott geliebt, angenommen und geborgen sind. Wir begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung, leben christliche Werte vor und integrieren das Evangelium in ihre Welt, ihre Erlebnisse. Wir ermöglichen Kindern, den verloren gegangenen Schatz der kindlichen Bewegungsfreiheit, aus eigener Erfahrung (wieder-) zu entdecken. Das Thema Ernährung wird spielerisch und altersgemäß in den Alltag eingebaut. Spaß und Freude an Bewegung und gesunder Ernährung werden durch freie und angeleitete Bewegungszeiten sowie durch gezielte Ernährungsaktionen gefördert. Aufgrund unserer Arbeit in diesem Bereich sind wir zertifiziert als "Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung".

Übergang in die Grundschule

Wir gestalten den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule im letzten Kindergartenjahr. Zu den Themen - "Schule entdecken, Umfeld erleben und Abschied von der Kindergartenzeit" führen wir vielfältige Aktivitäten in allen Bildungsbereichen durch. Unsere "Schlauen Füchse" besuchen in ihrem letzten Kindergartenjahr viele Ausflugsziele: Die Feuerwehr, verschiedene Schlösser und Burgen, eine anliegende Bäckerei, den Kölner Dom und vieles mehr.

Eingewöhnung

Die Eingewöhnung der neuen Kinder in unsere Einrichtung ist ein Übergang von dem bisher vertrauten Familiensystem in eine Kindergroßgruppe mit allen dazugehörigen neuen und ungewohnten Eindrücken. Wir möchten die wichtige Kindergartenzeit mit Kindern und Eltern vertrauensbildend, positiv und zuversichtlich beginnen. Deshalb achten wir darauf, dass die Kinder nicht an Sicherheit verlieren und sich schrittweise von ihren vertrauten Bezugspersonen ablösen. Unsere Zusammenarbeit mit den Eltern ist vielfältig. Elternabende, Sprechtage, intensiver Austausch, Feste feiern und vieles mehr tragen dazu bei, Vertrauen zu stiften, Unterstützung und Hilfen zu geben und Transparenz unserer gemeinsamen Erziehungsarbeit zu ermöglichen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Besuchen Sie uns nach voheriger Terminabsprache - wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind.

Anzahl der Gruppen: 
3
Anzahl der Plätze insgesamt: 
60
Davon Plätze für Kinder von 2 - 3 Jahren: 
16
Kirchengemeindeverband Neuss-Mitte
Freithof 7
41460
Neuss
Telefon: 
02131222327
Telefax: 
02131278624
Über das konkrete Anmeldeverfahren, die Aufnahmekriterien und den nächstmöglichen Aufnahmetermin unserer Kita informieren wir Sie gerne persönlich.
Weitere Informationen: 

Erkundigen Sie sich, ob zur Anmeldung in dieser Kita eine Registrierung im kommunalen Vormerksystem nötig ist.

Über das konkrete Anmeldeverfahren, die Aufnahmekriterien und den nächstmöglichen Aufnahmetermin unserer Kita informieren wir Sie gerne persönlich.