Anzeige der Einrichtungen

Über den Navigationspunkt "Kitas vor Ort" oder über den Button "Ergebnisse anzeigen" gelangen Sie zu der Gesamtliste aller katholischen Kitas im Erzbistum Köln. Die Gesamtliste kann danach über die rechts beschriebenen Filter-Funktionen Ihren Bedürfnissen entsprechend eingeschränkt werden.

Nach und nach sehen Sie dann Ihre fünf zuletzt angesehenen Kitas.

Suchergebnisse filtern

Das Feld "PLZ der Kita" in Kombination mit dem Umkreis-Radius ist die Hauptfilter-Funktion. Wichtig hier: Die PLZ muss vollständig eingegeben werden. Teilangaben mit weniger als 5 Zahlen funktionieren hier nicht. Das Feld "Ihr Wohnort/Ort der Kita“ ist ein zusätzlicher Service. Hier funktionieren auch Teilangaben. Die Eingabe "Berg“ führt z.B. zur Anzeige aller Kitas, die diese Buchstabenfolge im Namen tragen: "Bergheim", "Bergisch-Gladbach" oder „Bergneustadt“.

Sie finden keine Treffer?

Sie klicken auf "Ergebnisse anzeigen" und erhalten keine Treffer?

Bitte kontrollieren Sie noch einmal die gesetzten Parameter. Mögliche Ursache könnte sein, dass das Feld "Name der Kita" noch ausgefüllt ist. Ist die Kombination aus Postleitzahl und Umkreissuche in Ihrem Fall entsprechend? In ländlichen Regionen empfiehlt sich grundsätzlich ein größerer Radius als in (Groß-)städtischen Regionen.

St. Pius

Kinder fördern - Familien stärken
Öffnungszeiten: 
  • 25 Stunden: Mo.-Fr.: 7.30 - 12.30 Uhr
  • 35 Stunden: Mo.-Fr.: 7.30 - 12.30 und 14.00 - 16.00 Uhr ausschließlich der Mittagszeit /ohne Mittagessen
  •  oder 35 Stunden:  Mo.-Fr.: 7.00 - 14.00 Uhr und 1 Tag bis max. 16.30 Uhr Blockmodell (incl. Mittagessen) bei max. 3-maliger Essensteilnahme an 2 Tagen bis max. 16.30 Uhr
  • 45 Stunden: Mo.- Fr.: 7.00 - 17.00 Uhr (incl. Mittagessen)

 

 

 

  •  
Bürozeiten: 

- Montags: 14:00 - 16:00 Uhr /oder nach telefonischer Rücksprache mit der Leitung

Schließzeiten: 

- 3 Wochen in den Sommerferien Im Notfall ist eine Betreuung in folgenden Partnereinrichtungen möglich: St. Martin und St. Paulus - zwischen Weihnachten und Neujahr - an Brauchtumstagen - Betriebsausflug - Studientag für das gesamte Team

Alle weiteren Informationen zu dieser Kita: 
Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu dieser Einrichtung. Zunächst stehen hier aktuelle ausgewählte Informationen für Sie zur Verfügung. Über die Tabs können Sie sich die dort hinterlegten Inhalte anzeigen lassen.
Zurzeit sind hier keine News oder Events hinterlegt.

Herzlich willkommen in unserem katholischen Familienzentrum St. Pius!  Im Mittelpunkt unseres zweigruppigen Kindergartens steht das Kind in seiner Gesamtentwicklung. Wir möchten die Erziehungs- und Bildungsarbeit der Familien unterstützen, ergänzen und damit den individuellen Bedürfnissen und Interessen der Kinder dienen, um sie in ihrer Gesamtpersönlichkeit zu fördern. In unserem katholischen Familienzentrum sollen die Kinder vom christlichen Glauben erfahren, in das Leben unserer Gemeinde einbezogen werden und so christliches Handeln und Denken kennen lernen. Diese Einrichtung, die seit Oktober 1993 in Langenfeld/Richrath-Nord besteht, bietet in modernen Räumlichkeiten und zeitgemäßer Ausstattung eine Begegnungsstätte des Miteinanders für Klein und Groß. In zwei Gruppen mit je einem Nebenraum, werden jeweils bis zu 22 Kinder im Alter von 2-6 Jahren betreut und liebevoll von mindestens zwei Fachkräften pro Gruppe begleitet und gefördert. Unser neuer Waschraum bietet Platz für alle pflegerischen Bereiche (z.B. Wickelbereich), als auch Raum für naturwissenschaftliche Themenfelder wie z.B. Wasserexperimente. Die Erziehung im Kindergarten ergänzt und unterstützt die Erziehung des Kindes in der Familie. Um diesem Erziehungs- und Bildungsauftrag gerecht werden zu können, ist die vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erzieherinnen besonders erwünscht. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, unsere pädagogische Arbeit transparent darzustellen und z.B. durch Hospitationen, beratende Elterngespräche und Elternnachmittage/-abende in die Praxis umzusetzen. Darüber hinaus können Eltern das Leben der Einrichtung im Rahmen der Elternversammlung, des Elternrates und des Rates der Einrichtung begleiten und bereichern. In unserer Einrichtung ist es uns sehr wichtig, religiöse Elemente in die tägliche pädagogische Arbeit einfließen zu lassen. Dadurch sollen die Kinder angeregt und ermuntert werden sich für religiöse Sichtweisen zu öffnen. Das Kind wird sensibel für die Bedürfnisse und Gefühle der anderen durch Beispiele der christlichen Nächstenliebe. „Jedes Kind bringt die Botschaft, dass Gott die Lust am Menschen noch nicht verloren hat“ (Tagore) Neugierig geworden? Wir freuen uns über Ihren Besuch!  Zur Terminvereinbarung rufen Sie einfach an oder schreiben uns eine Mail!

Anzahl der Gruppen: 
2
Anzahl der Plätze insgesamt: 
40
Davon Plätze für Kinder von 2 - 3 Jahren: 
12
Katholische Kirchengemeinde St. Josef und Martin
Solinger Str. 17
40764
Langenfeld
Telefon: 
0217349961-0
Telefax: 
0217349961-18
Über das konkrete Anmeldeverfahren, die Aufnahmekriterien und den nächstmöglichen Aufnahmetermin unserer Kita informieren wir Sie gerne persönlich.
Weitere Informationen: 

Besonderheit  der Stadt Langenfeld

In Langenfeld ist es unbedingt notwendig zunächst bei Priorität 1 Ihre persönliche Anmeldung vorort abzuklären. Der Anmeldetermin erfolgt in den katholischen Einrichtungen ganzjährig. Vereinbaren Sie deshalb per Telefon oder Mail einen Termin. So können Sie als Familie in aller Ruhe die gesamte Einrichtung besichtigen, konzeptionelle Informationen erhalten und Ihre Fragen klären. Der Anmeldebogen kann vorort oder zu Hause ausgefüllt werden.

Die Daten aus dem Anmeldebogen werden anschließend in das kommunale Anmeldesysthem der Stadt Langenfeld (VM) eingepflegt. Somit setzen Sie Ihr Kind auf die VM-Warteliste.

Die Aufnahme in die Einrichtung erfolgt nach maßgabe der verfügbaren freien Plätze für Kinder der entsprechenden Gruppenform I, d.h. für Kinder ab dem 2. Lebensjahr bis zur Einschulung.

 

Platzvergabe:

Über die Vergabe der Plätze entscheidet ein Gremium dem die zuständigen Trägervertreter/innen, die Leitung der Einrichtung und ein Vertreter des Elternbeirates angehören. Zu einem festgelegten Termin der Kommune werden Sie schriftlich über die Platzzusage informiert.