Anzeige der Einrichtungen

Über den Navigationspunkt "Kitas vor Ort" oder über den Button "Ergebnisse anzeigen" gelangen Sie zu der Gesamtliste aller katholischen Kitas im Erzbistum Köln. Die Gesamtliste kann danach über die rechts beschriebenen Filter-Funktionen Ihren Bedürfnissen entsprechend eingeschränkt werden.

Nach und nach sehen Sie dann Ihre fünf zuletzt angesehenen Kitas.

Suchergebnisse filtern

Das Feld "PLZ der Kita" in Kombination mit dem Umkreis-Radius ist die Hauptfilter-Funktion. Wichtig hier: Die PLZ muss vollständig eingegeben werden. Teilangaben mit weniger als 5 Zahlen funktionieren hier nicht. Das Feld "Ihr Wohnort/Ort der Kita“ ist ein zusätzlicher Service. Hier funktionieren auch Teilangaben. Die Eingabe "Berg“ führt z.B. zur Anzeige aller Kitas, die diese Buchstabenfolge im Namen tragen: "Bergheim", "Bergisch-Gladbach" oder „Bergneustadt“.

Sie finden keine Treffer?

Sie klicken auf "Ergebnisse anzeigen" und erhalten keine Treffer?

Bitte kontrollieren Sie noch einmal die gesetzten Parameter. Mögliche Ursache könnte sein, dass das Feld "Name der Kita" noch ausgefüllt ist. Ist die Kombination aus Postleitzahl und Umkreissuche in Ihrem Fall entsprechend? In ländlichen Regionen empfiehlt sich grundsätzlich ein größerer Radius als in (Groß-)städtischen Regionen.

St. Laurentius

Ich mag Dich, so wie Du bist. Ich vertraue auf Deine Fähigkeiten. Versuche zunächst einmal es selbst zu schaffen. Wenn Du mich brauchst, bin ich für dich da.
Öffnungszeiten: 

Sie können das von Ihnen gewählte Betreuungsbudget zu folgenden Zeiten in unserer Einrichtung belegen:
35 Stunden:
Mo - Fr 7.15 - 12.15 Uhr + Mo - Do 14.00 - 16.30 Uhr oder
Mo - Fr 7.15- 14.15 Uhr (inkl. Mittagessen) - Nicht für U 3 Kinder
45 Stunden:
Mo - Do 7.15 - 16.30 Uhr (inkl. Mittagessen) Fr 7.15 - 15.15 Uhr (inkl. Mittagessen)

Bürozeiten: 

Die Bürozeiten liegen innerhalb der Öffnungszeiten. 

Anmeldungen sind jederzeit nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Schließzeiten: 

3 Wochen in den Sommerferien, zwischen Weihnachten und Neujahr, Karneval von Weiberfastnacht bis Karnevalsdienstag.

Alle weiteren Informationen zu dieser Kita: 
Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu dieser Einrichtung. Zunächst stehen hier aktuelle ausgewählte Informationen für Sie zur Verfügung. Über die Tabs können Sie sich die dort hinterlegten Inhalte anzeigen lassen.
Zurzeit sind hier keine News oder Events hinterlegt.

Die kath. Kirchengemeinde St. Laurentius unterhält schon seit Jahrzehnten einen kath. Kindergarten in Mondorf. Vor dem 2. Weltkrieg und in den ersten Jahren nach dem Krieg diente eine Baracke als Kindergartengebäude. 1956 wurde der heutige Kindergarten gebaut. Der Kindergarten entwickelte sich in den folgenden Jahrzehnten immer mit den Ansprüchen der Gemeinde. Die große Beliebtheit der Region und die familienfreundliche Lage von Mondorf, sorgten für einen großen Zuwachs an jungen Familien und der Kindergarten wuchs mit. Nach vielen kleinen und teilweise provisorischen Umbauten entstand aus einer zweigruppigen Einrichtung über die Jahre zunächst ein drei – und schließlich ein viergruppiger Kindergarten mitten im Ortskern. Im Jahr 2012 war die Zeit einer Komplettsanierung gekommen. Zum einen weil der Wandel zur U 3 Einrichtung anstand, aber auch um energetische Sanierung zu betreiben. Für ein Jahr wurde der Kindergartenbetrieb in ein Ausweichquatier verlegt, und das alte Haus bis auf die Aussenhülle entkernt und neu gebaut. Seit 01.07.2013 ist der umgestaltete Kindergarten nun wieder in Betrieb. Das besondere an unserer Einrichtung ist, dass wir über ein Haus mit mehreren Ebenen verfügen. Eine Kindergartengruppe befinden sich im Erdgeschoss, zwei weitere Gruppenräume in der 1. Etage .Ein Mehrzweckraum, der für Turnaktivitäten und Veranstaltungen des Kindergartens genutzt werden kann ist im Erdgeschoss zu finden. Ebenso das Büro und die große Küche. Die Personalräume sind im Obergeschoss. Jede Gruppe verfügt über einen großen Raum, ca. 50qm und zwei Nebenräume ca. 16 qm. Ein Nebenraum steht als Schlafraum für die jüngeren Kinder zur Verfügung. Angeschlossen an jeden Gruppenraum ist außerdem ein Wasch- und Wickelraum. In jedem Gruppenraum sind unterschiedliche Funktionsbereiche vorhanden wie: Küchenzeile mit Herd und Spülmaschine, Frühstücksecke, Gestaltungs- und Konstruktionsbereiche sowie Bereiche für Rollen- oder Gesellschaftsspiele. Das Außengelände ist naturnah gestaltet und bietet den Kindern vielfache Spiel-, Bewegungs- und Rückzugsmöglichkeiten. Wir haben: Spielmulden, Strauchhöhlen, einen Bolzplatz, eine Hangrutsche, Schaukeln, Sport- und Spielgeräte. Unsere Kindergruppen setzen sich aus ca. 20 Kindern in einer Altersmischung von 2 bis 6 Jahren zusammen. Die Vorteile einer altersgemischten Gruppe sind mit familienähnlichen Strukturen zu vergleichen. Jüngere Kinder ahmen Verhalten und Fertigkeiten der älteren nach, lernen dabei ihre eigenen Fertigkeiten kennen, aber auch ihre Grenzen. Sie müssen ihre Frustration überwinden und finden auch hier neue Lösungsmöglichkeiten.Die älteren Kinder ihrerseits lernen Rücksicht zu üben, agieren aber gleichzeitig als Vorbild und können ihr eigenes Selbstbewusstsein stärken. Manche können die Möglichkeit nutzen ihr eigenes Verhalten noch einmal zu überdenken. Wir arbeiten abgestimmt auf den Jahreskreislauf, die jeweiligen Interessen der Kinder stellen wir dabei in den Mittelpunkt. Die Themen werden auf die entsprechende Altersgruppe abgestimmt, damit jedes Kind seine eigenen Fertigkeiten und Fähigkeiten einbringen kann. Räumlich gesehen haben wir Bereiche geschaffen, die den Kindern altersentsprechende Anreize zum Spiel bieten. Diese Bereiche sind geschützt vor den Aktionen der anderen Altersgruppe Jedes Kind kann über seinen Aufenthaltsort im Kindergartenbereich selbst frei bestimmen. Gern nutzen die Kinder diese Möglichkeit und besuchen Spielpartner in der anderen Ebene, spielen in der großen Eingangshalle. oder entdecken eine besondere Aktion in einer anderen Gruppe .Möchte ein Kind lieber seinem Ruhebedürfnis nachgeben, so ist dies gewährleistet. Das heißt für die Mitarbeiterinnen des Kindergartens: offene Türen aushalten können, jedes Kind kennen und für jedes Kind Verantwortung übernehmen, über den Tellerrand der eigenen Gruppe schauen, gruppenübergreifende Angebote machen, regelmäßige Absprachen mit den Teamkolleginnen treffen, eben Verantwortung für das Geschehen im ganzen Haus übernehmen. Die Umgestaltung zur U 3 Einrichtung bedeutet nicht nur die Neugestaltung der Räume, sondern auch die Umgestaltung des Kindergartenalltags. Zunehmend jüngere Kinder bedeutet auch mehr Nähe als Bezugsperson, intensiverer Kontakt mit Erziehungsberechtigten, individuelle Bedürfnisse der Kinder kennen und in die Arbeit mit einbauen. Die Eingewöhnung der neuen Kinder soll individuell am Bedürfnis der Familie ausgerichtet sein. Hier sind schon im Vorfeld viele Fragen zu klären: - Wer ist die Bezugsperson? - Wie sind die Rituale in der Familie? - Sind diese Rituale wichtig im Kindergartenalltag? - Wie sind die Gewohnheiten beim Essen, Schlafen, Wickeln? Diese Fragen und weitere sollen im Vorfeld der Aufnahme geklärt werden, deshalb ist ein reger Austausch über das Kind eine wichtige Komponente in der Elternarbeit. Für die Mitarbeiter ist es ein wichtiger Faktor die Gemeinschaft der Kinder in der altersgemischten Gruppe zu fördern. Deshalb essen wir zusammen, und wenn die jüngeren Kinder schlafen, agieren die älteren in einer Ruhephase. Unser Kindergarten ist ein Teil der kath. Kirchengemeinde. Wir ermöglichen den Kindern religiöse Grunderfahrungen über Kopf, Herz und Hand gleichermaßen. Regelmäßig nehmen wir an den Kleinkindergottesdiensten teil, werden von der Pastoralreferentin Teresa Ferfecki besucht und gestalten mit den Kindern Familiengottesdienste im Jahreskreis. Wir beteiligen uns aktiv am Pfarrfest und halten den Kontakt zum Seelsorgeteam aufrecht. Wir beten mit den Kindern, erzählen von Gott und Jesus und feiern die religiösen Feste des Jahreskreises. Ostern, Erntedank, St. Martin, Nikolaus und Weihnachten stehen immer im Mittelpunkt unserer Jahresgestaltung, allerdings legen wir sehr viel Gewicht in den religiösen Hintergrund. Die christlichen Grundwerte werden von uns an die Kinder im täglichen miteinander weitergegeben. Zu den Gemeindefesten und den Festen des Kirchenjahres werden Kinder und Eltern eingeladen.

Anzahl der Gruppen: 
3
Anzahl der Plätze insgesamt: 
60
Davon Plätze für Kinder von 2 - 3 Jahren: 
8
Kirchengemeindeverband Siegmündung
Hoher Rain 31
53859
Niederkassel-Rheidt
Telefon: 
02208 4482
Telefax: 
02208 74275
Über das konkrete Anmeldeverfahren, die Aufnahmekriterien und den nächstmöglichen Aufnahmetermin unserer Kita informieren wir Sie gerne persönlich.
Weitere Informationen: 

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail, damit wir einen persönlichen Termin mit Ihnen und ihrem Kind vereinbaren können. Hierbei bekommen Sie ein Anmeldeformular und ein Anmeldegespräch findet statt, bei dem SIe alle ihre bisherigen Fragen stellen können. Natürlich bekommen Sie an diesem Tag auch eine Führung, um sich die Ausstattung und die Räumlichkeiten anzusehen.