Anzeige der Einrichtungen

Über den Navigationspunkt "Kitas vor Ort" oder über den Button "Ergebnisse anzeigen" gelangen Sie zu der Gesamtliste aller katholischen Kitas im Erzbistum Köln. Die Gesamtliste kann danach über die rechts beschriebenen Filter-Funktionen Ihren Bedürfnissen entsprechend eingeschränkt werden.

Nach und nach sehen Sie dann Ihre fünf zuletzt angesehenen Kitas.

Suchergebnisse filtern

Das Feld "PLZ der Kita" in Kombination mit dem Umkreis-Radius ist die Hauptfilter-Funktion. Wichtig hier: Die PLZ muss vollständig eingegeben werden. Teilangaben mit weniger als 5 Zahlen funktionieren hier nicht. Das Feld "Ihr Wohnort/Ort der Kita“ ist ein zusätzlicher Service. Hier funktionieren auch Teilangaben. Die Eingabe "Berg“ führt z.B. zur Anzeige aller Kitas, die diese Buchstabenfolge im Namen tragen: "Bergheim", "Bergisch-Gladbach" oder „Bergneustadt“.

Sie finden keine Treffer?

Sie klicken auf "Ergebnisse anzeigen" und erhalten keine Treffer?

Bitte kontrollieren Sie noch einmal die gesetzten Parameter. Mögliche Ursache könnte sein, dass das Feld "Name der Kita" noch ausgefüllt ist. Ist die Kombination aus Postleitzahl und Umkreissuche in Ihrem Fall entsprechend? In ländlichen Regionen empfiehlt sich grundsätzlich ein größerer Radius als in (Groß-)städtischen Regionen.

St. Georg

Ein Stück des Weges gemeinsam gehen
Öffnungszeiten: 

Montag bis Freitag: 7:30 - 12:30 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr 

Tagesstättenkinder: 7:30 - 16:30 Uhr

Bürozeiten: 

Während der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.

Schließzeiten: 

- 3 Wochen in den Sommerferien

- ab dem 23. Dezember bis Neujahr

- zwei Konzeptions- Evaluationstage (werden individuell festgelegt)

- Rosenmontag, Karnevalsfreitag

Alle weiteren Informationen zu dieser Kita: 
Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu dieser Einrichtung. Zunächst stehen hier aktuelle ausgewählte Informationen für Sie zur Verfügung. Über die Tabs können Sie sich die dort hinterlegten Inhalte anzeigen lassen.
Zurzeit sind hier keine News oder Events hinterlegt.

Von 1953 bis zur ersten Umbaumaßnahme 1995 wurden Kinder von 3-6 Jahren vormittags und nachmittags betreut. Seit 2007 sind wir eine Kindertagesstätte und betreuen die Kinder ganztags. Von Juni 2010 - März 2011 wurde unser Haus aufgestockt und umgebaut, um die Voraussetzungen für die Aufnahme von Kindern unter 3 Jahren zu schaffen. In nächster Umgebung der Einrichtung befindet sich der Rhein und das Naherholungsgebiet Weißer Rheinbogen. Diese Lage bietet den Kindern vielfältige Bewegungsanreize und die Möglichkeit, die Natur mit allen Sinnen zu erfahren. In unserer Tagesstätte werden 40 Kinder im Alter von 2-6 Jahren gefördert und betreut. Drei Erzieher/innen arbeiten mit jeweils 20 - 22 Kindern.  Wir arbeiten oft gruppenübergreifend, denn es ist uns wichtig, dass Kinder und Eltern sich im ganzen Haus "zu Hause" fühlen. Unser pädagogischer Ansatz ist situationsorientiert. Wir holen die Kinder dort ab, wo sie stehen. Wir respektieren und akzeptieren die Persönlichkeit eines jeden Kindes. Durch ein vertrauensvolles Miteinander, Beobachtungen, intensive Elterngespräche und unsere Fachkompetenz können wir die Kinder individuell fördern. Angebote und Projekte basieren auf der Bildungsvereinbarung für NRW. Der größte Teil des Tages gehört dem selbstbestimmten Spiel. . Die Kinder bestimmen die Art ihrer Aktivitäten und ihre Spielpartner selbst. Als katholische Einrichtung vermitteln wir den Kindern christliche Werte und Weisen des Zusammenlebens. Feste und Feiern im Jahreskreis gestalten wir in der Kita, der benachbarten St. Georgskapelle und Kirche. Wir legen Wert auf - eine vertrauensvolle und offene Atmosphäre - die Stärkung des Selbstbewusstseins - Eigeninitiative und Selbstbestimmung - Lern- und Lebensräume, die neue Erfahrungen möglich machen und neues Wissen schaffen - Verantwortlichkeit für sich selbst und Andere - Kreativität - Natur- und Umwelterfahrungen - Sinneserfahrungen - den Wechsel von Bewegung und Ruhe - Kommunikationsfähigkeit. Wir nehmen am Leben der Pfarrgemeinde teil und unterstützen ihre Arbeit. Die Eltern und pädagogische Fachkräfte haben ein gemeinsames Ziel: Die Entfaltung und Stärkung der Persönlichkeit des Kindes. Hierzu dient ein ständiger Austausch von Informationen bei Kurzkontakten, Elternabenden, geplanten Gesprächsterminen. Darüber hinaus sind wir Begegnungsstätte für Kinder mit Eltern und der Eltern untereinander. Wir wünschen uns ein Miteinander, das gegenseitige Unterstützung und Anregung beinhaltet. In einem persönlichen Gespräch erläutern wir Ihnen gerne unsere pädagogische Arbeit und sind offen für Ihre Fragen. Wir sind zertifiziertes Familienzentrum im Erzbistum Köln und NRW im Verbund der insgesamt 4 Kindertagesstätten im Rheinbogen. Unser Konzept wurde gemeinsam erarbeitet und kann in der Einrichtung eingesehen werden.

Anzahl der Gruppen: 
2
Anzahl der Plätze insgesamt: 
42
Davon Plätze für Kinder von 2 - 3 Jahren: 
8
Katholische Kirchengemeinde St.Josef und Remigius
Weißerstr. 64a
50995
Köln
Telefon: 
0221391715
Telefax: 
0221396884
Über das konkrete Anmeldeverfahren, die Aufnahmekriterien und den nächstmöglichen Aufnahmetermin unserer Kita informieren wir Sie gerne persönlich.
Weitere Informationen: 

Das Anmeldeverfahren ist  für alle vier Kindertagesstätten in der Trägerschaft der katholischen Krchengemeinde St. Joseph und Remigius einheitlich  geregelt.

Für jedes Kind wird ein Anmeldebogen ausgefüllt und in einer der vier Kindertagesstätten abgegeben oder dorthin zugeschickt. In der Regel können die Einrichtungen im Vorfeld besichtigt werden.

Es gibt für alle gültige, einheitliche Anmeldekriterien, die mit Punkten versehen sind. Die Anmeldeliste wird von August bis Dezember des Aufnahmevorjahres gefüllt.

Im Aufnahmejahr findet die Auswahl der aufzunehmenden Kinder durch ein einrichtungsgebundenes Aufnahmegremium, bestehend aus Trägervertretern, Elternvertretern und Erziehervertretern, statt.

Im ersten Schritt werden die aufgenommen Familien informiert, im zweiten Schritt werden den nicht aufgenommenen Eltern die Absagen zugeschickt.

Eine Anmeldung gilt immer nur ein Jahr lang. Sollte man eine Absage erhalten, ist es  unbedingt notwendig eine neue Anmeldung für das Folgejahr auszufüllen und abzugeben.

Material zum Download: