Anzeige der Einrichtungen

Über den Navigationspunkt "Kitas vor Ort" oder über den Button "Ergebnisse anzeigen" gelangen Sie zu der Gesamtliste aller katholischen Kitas im Erzbistum Köln. Die Gesamtliste kann danach über die rechts beschriebenen Filter-Funktionen Ihren Bedürfnissen entsprechend eingeschränkt werden.

Nach und nach sehen Sie dann Ihre fünf zuletzt angesehenen Kitas.

Suchergebnisse filtern

Das Feld "PLZ der Kita" in Kombination mit dem Umkreis-Radius ist die Hauptfilter-Funktion. Wichtig hier: Die PLZ muss vollständig eingegeben werden. Teilangaben mit weniger als 5 Zahlen funktionieren hier nicht. Das Feld "Ihr Wohnort/Ort der Kita“ ist ein zusätzlicher Service. Hier funktionieren auch Teilangaben. Die Eingabe "Berg“ führt z.B. zur Anzeige aller Kitas, die diese Buchstabenfolge im Namen tragen: "Bergheim", "Bergisch-Gladbach" oder „Bergneustadt“.

Sie finden keine Treffer?

Sie klicken auf "Ergebnisse anzeigen" und erhalten keine Treffer?

Bitte kontrollieren Sie noch einmal die gesetzten Parameter. Mögliche Ursache könnte sein, dass das Feld "Name der Kita" noch ausgefüllt ist. Ist die Kombination aus Postleitzahl und Umkreissuche in Ihrem Fall entsprechend? In ländlichen Regionen empfiehlt sich grundsätzlich ein größerer Radius als in (Groß-)städtischen Regionen.

St. Barbara

Sonne, Mond, Sterne und Regenbogen
Öffnungszeiten: 

Montag- Freitag 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Bürozeiten: 

montags 14:00 bis 16:00 Uhr mittwochs 14:00 bis 16:00 Uhr (nach telefonischer Absprache)

Schließzeiten: 
  • 3 Wochen in den Sommerferien 
  • zwischen Weihnachten und Neujahr 
  • ein Brauchtumstag 
  • ein Konzepttag
Alle weiteren Informationen zu dieser Kita: 
Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu dieser Einrichtung. Zunächst stehen hier aktuelle ausgewählte Informationen für Sie zur Verfügung. Über die Tabs können Sie sich die dort hinterlegten Inhalte anzeigen lassen.
Zurzeit sind hier keine News oder Events hinterlegt.

Wir arbeiten nach dem Situationsbezogenem Ansatz, wobei wir auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen der Kinder eingehen. Beim Lernen im Situationsbezogenem Ansatz ist ein Grundsatz: „ Lernen in Erfahrungszusammenhängen.“ Das heißt für uns, es gibt keinen festen strukturierten Plan, sondern wir müssen sensibel werden, für die Impulse, die wir von den Kindern erhalten. Es ist uns aber auch bewusst, dass das Lernen untereinander, d.h. Kinder von Kindern, den überwiegenden Anteil am Tagesablauf hat. Das Lernen der Kinder untereinander geschieht z.B. durch den Umgang miteinander, durch das Spiel, durch Gespräche, in der Mitgestaltung des Tagesablaufs und durch Erlebnisse außerhalb des Familienzentrums etc. Glaubensvermittlung durch: - tägliches Gebet - religiöse Lieder -religionspädagogische Beschäftigungen durch mitgestalten der Kinder - biblische Geschichten gespielt und erzählt Wenn Sie mehr über uns wissen möchten, rufen sie uns an. Bei einem persönlichen Gesprächstermin können Sie dann die Einrichtung und uns näher kennenlernen.

Anzahl der Gruppen: 
4
Anzahl der Plätze insgesamt: 
89
Davon Plätze für Kinder von 2 - 3 Jahren: 
12
Katholische Kirchengemeinde St. Josef und Martin
Solingerstr. 17
40764
Langenfeld
Telefon: 
02173-499610
Telefax: 
02173-232552
Über das konkrete Anmeldeverfahren, die Aufnahmekriterien und den nächstmöglichen Aufnahmetermin unserer Kita informieren wir Sie gerne persönlich.
Weitere Informationen: 

Kommunales Anmeldesystem

In Langenfeld ist es unbedingt notwendig, zunächst bei Priorität 1, ihre persöhnliche Anmeldung vor Ort abzuklären.

Anmeldung in der Einrichtung

Der Anmeldetermin erfolgt in den katholischen Einrichtungen ganzjährig. Bitte vereinbaren Sie im Vorfeld ihren persönlichen Termin.

Gemeinsam können wir Fragen klären und wichtige konzeptionelle Informationen austauschen.

Der Anmeldebogen kann vor Ort ausgefüllt werden. Die Daten aus dem Anmeldebogen werden anschließend in das kommunale Anmeldesystem der Stadt "KITA VM" eingepflegt.

Somit setzen sie ihr Kind auf die Warteliste.

Aufnahme in die Einrichtung

Die Aufnahme in unsere Einrichtung erfolgt nach Maßgabe der verfügbaren freien Plätze für Kinder in den Gruppenformen I und III, für Kinder ab dem 2 Lebensjahr bis zum Eintritt in die Schule.

Die Vergabe der Plätze entscheidet ein Gremium, dem die zuständigen Trägervertreter/innen, die Leitung der Einrichtung und eine Vertretung aus dem Elternbeirat angehören.

Zu einem festgelegten Termin der Kommune werden sie schriftlichüber die Platzvergabe informiert.